de  en  ru 
Leistungen
Produkte
Unternehmen
Projekte/Referenzen
Kontakt/Service

Suche



 
»COMPUTER DER ZUKUNFT WERDEN NICHT MEHR ALS 1,5 TONNEN WIEGEN.«
Popular Mechanics, 1949
 


Projekt: Mobile Programmierung von Verkaufsautomaten und Geldwechslern

Die Ausgangslage
Im Zuge der Einführung des EURO standen die Hersteller von Systemen, die mit Münzprüfgeräten ausgestattet sind (wie Verkaufsautomaten, Geldwechsler oder Münztelefone) vor der Aufgabe, rechtzeitig zum Stichtag in jedem Gerät die neue Währung zu akzeptieren. So gibt es z.B. allein in Deutschland über 800.000 Zigarettenautomaten, deren Umstellung bis dahin nur durch kompletten Austausch mit einer vorab programmierten Münzprüfeinheit möglich war.
Mit der deutschen Niederlassung der National Rejectors, Inc. (NRI), einem weltweit operierendem Hersteller von Münzprüfgeräten suchten wir nach eleganten Alternativen, erstellten eine Marktuntersuchung für mobile Programmierlösungen und entschieden uns für eine Realisierung mittels PDA's unter dem Betriebssystem PalmOS.


Die Herangehensweise
Der Anspruch war hoch: über 50 verschiedene Varianten von Münzprüfern aus über 2 Jahrzehnten, verschiedene historische Kommunikationsprotokolle und unterschiedliche elektrische Anschlüsse, Umfangreiche externe Software zum "betanken" der einzelnen PDA's, Hardware-Kopierschutz und letztendlich ein wirklich unverschiebbarer Liefertermin mussten bewältigt werden. In einem gemeinsamen firmenübergreifendem Team von Mathematikern, Elektronikern und Informatikern wurden daraufhin sowohl die Hardware als auch die verschiedenen Programme entwickelt.


Das Ergebnis
In mehreren Stufen wurde das Projekt europaweit sehr erfolgreich und termingerecht umgesetzt. Die Entwicklung wird neben der reinen Umstellung auf andere Währungen für immer weitere Funktionen bis heute vorangetrieben: So konnten in einer Übergangszeit auch alte Münzen akzeptiert werden, oder zum Abweisen von immer wieder neu auftretendem Falschgeld wurden Justagefunktionen realisiert und das Anlernen von neuen Münzen genauso wie die Einstellung von Sortierwegen, Preis- und Rabattberechnungen sowie Datenbanken für Archivierung und Historienverfolgung implementiert.


Die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit führte zu weiteren gemeinsamen Projekten, unter anderem zur Erstellung einer Oracle-Datenbank für die Aufnahme der charakteristischen Messwerte von vielen Tausend Münzen aus aller Welt in einer Web/Client-Umgebung.

 

Weitere Informationen auch unter www.cranepi.com

miprotek GmbH | Weidegrund 11 | D-21614 Buxtehude | Tel: +49-(0)4161-7404-0 | Fax: +49-(0)4161-7404-14